"Mehr als zufrieden", das ist die Antwort auf die Frage von Coach Curt, wie er den Saisonstart seines SVW beurteilt. Es ist der 7. Punkt aus dem 4. Spiel in dieser Saison 21/22.

"Besonders stark im Hinblick auf die vergangene abgebrochene Saison 20/21, haben wir bereits jetzt schon soviele Punkte wie nach dem 8. Spieltag!" So konnte man im Spiel gegen den FSV Bischofsheim seinen zweiten Sieg im 4. Spiel feiern. Angeführt von mehreren Urlaubsrückkehrern wie Kapitän T. Dauster, konnten auch Arnautovic, Mancari, B.Kongur und B. Dauster ihr Können zeigen. Bereits nach einer guten Viertelstunde konnte wieder mal Feinfuß Erbe einen Freistoß gefährlich Richtung Tor bringen, deren Klärung vom FSV Torwart zur Brust von B. Dauster ins Tor prallte. Nach dem motivierenden 1 zu 0, ging es Schlag auf Schlag in beide Richtungen, doch sehenswerte gefährliche Aktion blieben erstmal aus.

Zu Beginn von Halbzeit 2 konnten die Wolfgänger unmittelbar das Ruder an sich reißen. Ausgangspunkt war ein Freistoß aus 35 Metern, den Nuri mit Aufsetzer volllwuchtig richtung Tor drückte. Durch Erbe wurde dieser leicht und dadurch unhaltbar abgefälscht im Netz untergebracht. In die Torschützenliste trug sich auch Sauer ein. Nach einem schön herausgespielten Angriff kam ein Zuspiel von T. Dauster durch den 16er des FSV auf Sauer, welches er mit seinem schwächeren linken Fuß gekonnt gegen die Laufrichtung des Torwarts einschob. Somit stand der Sieger nach 80 Min. fest. Bis auf einen stark gespielten Diagonalball in den 16er des SVW's, den ein FSV Stürmer dankend einköpfte, konnte der FSV Bischofsheim in der 90 Min. nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Bereits an diesem Donnerstag, am 02.09.2021, geht es weiter mit viel Moral, Leidenschaft und Teamgeist gegen die Kewa in Wachenbuchen, um auch dort erneut Punkte mitzunehmen.