Nach dem glorreichen Auftakt mit 4 Spielen und 7 Punkten, fuhr man in der englischen Woche am vergangenen Donnerstagabend mit breiter Brust zum Tabellenführer nach Wachenbuchen.

Von spannungsgeladener Atmosphäre hin bis zur Gefühlsachterbahn, erinnert man sich an die frühe 0:1 Führung, wonach die KEWA erst in der 75. Min. die SVWler Steinwand durchbrechen konnte, um den Ausgleich zu erzielen. Nach ungenauen Torabschlüssen zur erneuten SVW-Führung, wurde man am Ende sogar noch schmerzlich mit der Niederlage bestraft. Geschockt vom Endergebnis (2:1 für KEWA), konnte man sich nach dem laufintensiven Spiel wenig ausruhen, bevor der SVW am gestrigen Sonntag nach Oberissigheim anreiste.

In einer Hitzeschlacht in der prallen Sonne, gepaart mit äußerst fragwürdigen Entscheidungen seitens des Schiedsrichter, konnte sich der SVW nach 85. Min. beim Stand von 2:1 indes gegen einen auf Augenhöhe starken Gegner am Ende mit geschwundener Kraft nur noch mit 2 Gegentoren in der 85. Min. (3:1) und 90. Min. (4:1) geschlagen geben. "Mund abputzen, fokussiert trainieren und am Sonntag, den 12.09.2021, gegen Kilianstädten punkten", das ist die dieswöchige Aufgabe für den SVW.