So beschreibt sich das Spiel des Kreisliga C Kracher an der Horst-Bachmann-Sportanlage am vergangenen Sonntag unserer 1B gegen Dörnigheimer SV II. Vor dem Spiel trennten die beiden Teams lediglich 1 Punkt, während der SVW auf Platz 3 war und der DSV den Platz 1 besetzte.

Zum Spiel: Beide Mannschaften legten los wie die Feuerwehr und die Qualität erinnerte eher an ein Derby aus der Kreisliga A Hanau. Ein offener Schlagabtausch für den besseren Ausgang in der 1. Halbzeit für unsere Hausherren. Nach 2 toll herausgespielten Toren trug sich Maurer bereits nach 20 Min. doppelt in die Torschützenliste ein zum 2:0. Die ebenso funktionsstarken Dörnigheimer kamen oft über die Aussen und konnten unmittelbar in der 23. die Vorfreude auf einen möglichen Sieg mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 drosseln. Sollte der SVW ein Tor nachlegen, wäre das Spiel entschieden. Verschnaufpause? Schön wär's! Somit kam die DSV mit einer Angriffslust aus der Kabine und holte in der 70. Min. das Unentschieden. Die Qualität war stets hoch, so wurde die Intensität nochmal angekurbelt.

Kurz vor Schluss dann der Rückschlag. Der DSV konterte einen Angriff und schoß das mehr als wichtige Tor zum ungünstigen 2:3 Endstand für den SVW in der 85. Min. Am Sonntag spielt der SVW in Oberdorfelden gegen beide Teams des SV Oberdorfelden. Machbare Aufgaben, die laut Tabellenpositionen zu Pflichtaufgaben gehören. Genau diese sind in der Regel die grossen Herausforderungen. Die Einstellung gepaart mit Kampfgeist muss stimmen.