SVW - SV Kilianstädten 2:1

In geänderter Formation, stellte Trainer Curt seine Mannschaft auf eine 5er Abwehrkette. Nach 3 Pflichtspielen, konnte man dennoch im Durchschnitt 2 geschossene Tore verzeichnen. Es galt allenfalls die Gegentore zu minimieren.

Gesagt, nicht getan! Zumindest vorerst. So durchbrach nach 6 gespielten Minuten SVK- Stürmer Gibaldi mit einem in die Tiefe gespielten Freistoß die Abwehr und legte direkt das 0:1 ins Netz ein. Die nächste Lehrstunde? Ganz im Gegenteil! Durch Teammoral und Kampfgeist brannte das Feuer auf dem Platz und somit konnte nach einigen guten Aktionen der Mannschaft sich auch das Stürmer-Duo Erbe und Ostad Haji zeigen. So verwandelte Erbe routiniert den gerechtfertigten Elfmeter zum Unentschieden bis zur Halbzeit. Immer wieder wurden von beiden Mannschaften durch lange Bälle versucht, die Abwehr beider Teams zu durchbrechen.

Anfang der 2. Halbzeit dann der Knackpunkt. Erbe führte einen Freistoss aus dem rechten Halbfeld aus mit einem Chip Ball über die Abwehr, den Ostad Haji mit einem Dropkick unhaltbar aus 11 Meter in den Winkel zimmerte. Der SVK versuchte zurück zu kommen, doch die Abwehrkette stand den Rest des Spiels äußerst stabil. Alle Einwechslungen, wie die hochgezogenen Karahan und Bauer aus der 1B, integrierten sich ins Kampfspiel. Das Spiel wurde verdient gewonnen. Trotz erneuten Rückstand, bewieß der SVW erneut Willenskraft und nimmt den Spirit mit in das nächste Heimspiel am So, 27.9.20 um 15:30 Uhr gegen den 1. FC Hochstadt!

SVW II - SV Kilianstädten II 3:2

Der Gast aus Kilianstädten konnte seine Angriffsstärke in der 12. Min. mit dem Führungstreffer zum 0:1 direkt beweisen. Nach einer guten halben Stunde kam der SVW gut ins Spiel und konnte durch Karahan den Ausgleich setzen. Nach der Halbzeitpause kam Wirbelwind Onuma nach einem stark getreten Freistoß aus dem Halbfeld und versenkte per Kopfball im Netz der Gäste zum 2:1. Nach dem 3:1 in der 87. Min. durch Heinzinger, war das Anschlusstor zum 3:2 nur noch Ergebniskosmetik.