Vict. Heldenbergen - SVW 1a   0:3 (0:1)

Am gestrigen Sonntag waren wir zu Gast beim Auswärtsspiel in Heldenbergen. Bei sommerlichen Temperaturen sowie ordentlicher Grünfläche wurde das Spiel mit dem gleichen Ergebnis wie in der Vorrunde gewonnen.

Für den kurzfristig verletzungsbedingten Ausfall von Felix Bär, rutschte Eike Nikisch bei der ansonsten unveränderten Startelf der Vorwoche in die Startformation.

Die von Trainer Mike Busch sehr gut eingestellte Mannschaft ging von Beginn an fokussiert und konzentriert in das Spiel und man spürte frühzeitig den erneuten Willen der Mannschaft, die drei Punkte mit nach Hause nehmen zu wollen. In der 8. Spielminute war es dann bereits soweit. Ein scharf hereingebrachter Eckball unseres Standardspezialisten Ricardo Richter touchierte den auf den kurzen Pfosten stürmenden Lars Jurgons mit dem Kopf so genau, dass der Ball unhaltbar am langen Pfosten im Netz einschlug. Mit der frühen Führung im Rücken kam auch die nötige Ruhe in unser Spiel und man konnte Heldenbergen weitgehend vom eigenem Tor weghalten. In der 21. Spielminute dann die große Möglichkeit für unser Team auf 2:0 zu stellen. Ein verunglückter Abschlag des Heimtorwarts bekam Vito Mancari auf Höhe der 16 Meter Marke freistehend auf den Fuß präsentiert, konnte allerdings kein Kapital daraus schlagen und so blieb es zunächst bei dem engen Spielstand. Fünf Minuten später dann die einzige, allerdings sehr große Tormöglichkeit aus Sicht von Heldenbergen auf den Ausgleich. Ein Zuspiel, quer über die rechte Seite ausgetragen, konnte Heldenbergens Toptorjäger Andre Nollau aus 8 Metern nicht verwerten und fand in unserem Christopher Jaburek seinen Meister, der einmal mehr bravourös, reaktionsschnell und glänzend Garant für die "Null" hinten war. Mit einem engen aber nicht unverdienten 0:1 gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff war eine Balleroberung im Mittelfeld der Ausgangspunkt zum sehenswerten Treffer unserer Jungs zum 2:0 (46. Min.). Vito Mancari konnte sich über die rechte Seite durch zwei Abwehrspieler dribbeln und legte mustergültig auf den hereinlaufenden Jeremy Levy auf, der aus fünf Metern dem Torwart keinerlei Abwehrchance ließ. Mit diesem Ergebnis wurden nun Ball und Gegner beherrscht. Die wenigen Angriffsbemühungen seitens Heldenbergen wurden immer wieder durch unsere gut stehende Abwehrreihe in Vereinigung mit unserem sehr aufmerksamen Zentrum um unserer Kapitän Benny Dauster abgefangen. In der 77. Minute dann die Entscheidung zu unseren Gunsten. Eine Kopie des 2:0. Diesmal wurde Tim Dauster über die rechte Seite angespielt, der es mit zwei Gegenspielern aufnahm, den Ball ebenfalls mustergültig auf unseren Lars Jurgons auflegte, der wiederum ohne Gegenwehr mühelos zum 3:0 einschob und seinen 13. Saisontreffer feiern durfte.

Mit diesem Auswärtserfolg hat sich die Mannschaft von Trainer Mike Busch fünf Spieltage vor Schluss eine hervorragende Ausgangsposition für die nächsten Spiele um den Aufstieg in die KOL geschaffen. 11 Punkte Vorsprung sind es auf den Relegationsplatz, der aktuell vom 1. FC 1906 Erlensee belegt wird, der allerdings eine Partie weniger gespielt hat.

Am kommenden Sonntag, 14.04.2019, erwartet das Team erneut eine schwierige Aufgabe in der heimischen Horst-Bachmann-Anlage in Wolfgang. Begrüßen dürfen wir den FC 1966 Büdesheim. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.

Es spielten: Christopher Jaburek, Andreas Donges, Eike Nikisch, Benjamin Dauster, Lars Jurgons, Ricardo Richter, Patrick Sauer, Thomas Maurer, Manuel Milanovski, Jeremy Levy (68. Min. Tim Dauster), Vittorio Mancari (81. Min. Peter-Marco Steinbach)

Bank: Andreas Lösche, Tobias Schmidt, Torsten King, Tim Dauster, Berken Uenlue, Peter Marco Steinbach

 

Vict. Heldenbergen II - SVW 1b   2:1 (0:1)

Eine in der 90. Spielminute unglückliche, vor allem unnötige Niederlage kassierte unsere 1b am gestrigen Sonntag bei der Victoria aus Heldenbergen II. In der 16. Spielminute ging unser Team durch Osita Onuma verdient mit 1:0 in Führung und hätte bei konsequenter Chancenauswertung das Ergebnis deutlicher gestalten müssen. Leider wurden viel zu viele Tormöglichkeiten ausgelassen und gerade in der 2. Halbzeit dem Gegner zu viel Raum und Ball gewährt. Auch wenn es diese Saison scheinbar um nicht mehr viel geht, sollte am kommenden Sonntag, 14.04.2019 um 13 Uhr gegen den FC 1966 Büdesheim II eine Trotzreaktion der Mannschaft folgen und man sollte weiterhin bemüht sein, die starke Heimbilanz auszubauen.

Es spielten: Andreas Lösche, Salah Al-Rashid, Tobias Schmidt, Jan Marschall, Rolf Bauer, Torsten King, Ibrahim Goekmen (60. Berken Uenlue), Peter-Marco Steinbach, Osita-Fidelis Onuma, Steffen Elsbett, Robin Mazurkiewicz (68. Min. Hassan Hassan)

Bank: Hassan Hassan, Berken Uenlue

UNSERE ABTEI­LUNGEN


Unser Verein besteht aus den folgenden drei Abteilungen:

KONTAKT


KONTAKT

SV Wolfgang 1930 e.V.
In den Tannen 50
63457 Hanau


Während der Heimspiele ist das Vereinsheim "In den Tannen" erreichbar unter 06181 / 5089110.


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sv-wolfgang.de


Facebook

SENDEN SIE UNS EINE E-MAIL

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

STANDORT