Am Sonntag waren wir zu Gast bei der 2. Mannschaft des 1. FC 1906 Erlensee II. Die Partie, die bereits im Vorfeld als Spitzenspiel deklariert worden war, hatte alles was zu solch einem Spiel dazugehört:

Tabellensituation, zwei sehr gut eingestellte und organisierte Mannschaften, viele Emotionen auf und leider auch neben dem Platz sowie jede Menge Torraumszenen. Neben den beiden verletzten Spielern Andreas Donges und Vittorio Mancari musste Trainer Mike Busch kurzfristig auch auf den erkrankten Tim Dauster verzichten.

Anders als in den Spielen davor stellte Trainer Busch das Spielsystem etwas um, agierte neben einer Doppel 6 mit nur einem Stürmer gegen die zweitbeste Offensive der Liga. Das sollte allerdings dem Offensivdrang unserer Elf kein Hindernis sein, denn bereits in der 2. Spielminute katapultierte Patrick Sauer mit einem sehenswerten Rechtsschuss kurz vor dem 16er das Leder zum viel umjubelten 1:0 für unsere Farben in die Maschen. Leider hielt die Führung nur bis zur 17. Spielminute. Ein lang geschlagener Ball über unsere linke Seite konnte nicht entschärft werden und mit einem Querpass in die Mitte hatte Torwart Jabu keine Chance, um diesen zu parieren. Aus dem Nichts fiel das 1:1. Glück hatten wir kurze Zeit später, als Erlensee nur die Querlatte traf. Dies schien wie schon vergangene Woche zuvor im Spiel gegen Germania Dörnigheim ein Weckruf zur richtigen Zeit gewesen zu sein. In der Folgezeit konnten wir das Spielgeschehen wieder weiter von unserem Tor entfernt halten und erspielten uns ein paar gute Torabschlüsse. In der 38. Minute war dann das lange Warten vorbei. Der Knoten bei unserem Lars ist geplatzt. Aus einem Gewühl im 16er legte er sich den Ball auf den rechten Fuß und ließ dem Torwart von Erlensee mit einem satten Drehschuss keine Abwehrmöglichkeit. Leider hielt auch diesmal die Führung nicht lange. Anscheinend waren wohl einige Spieler bereits mit der Führung in der Halbzeitkabine, als in der 45. Minute erneut über die linke Abwehrseite, quasi mit dem Halbzeitpfiff, das 2:2 fiel.

Anders als in der ersten Halbzeit fiel unmittelbar nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit das 3:2 für Erlensee. In der 47. Minute konnte ein über die linke Seite getretener Eckball nur bedingt geklärt werden. Ein zweiter langer Ball wurde komplett über die Abwehr geschaufelt und aus zwei Metern Entfernung zum Tor wurde es dem Torjäger Leonel David Vargas Vicente aus Erlensse nicht unbedingt schwer gemacht, seinen 16. Torerfolg zu feiern. Nun lief man einem unnötigen Rückstand hinterher. In der 58. Spielminute kam der nächste Rückschlag für unsere Elf. In einem Zweikampf auf der rechten Seite verdrehte sich der seit Beginn dieser Saison herausragende Abwehrchef Thomas Maurer das Knie und musste ausgewechselt werden. Auf diesem Weg wünschen wir Thomas gute Besserung und hoffen alle, dass du schnellstmöglich auf den Platz zurückkehren wirst. Nach dem Schock hieß es für unsere Elf, die Köpfe wieder frei zu bekommen und das Spiel weiter Richtung Erlenseer Tor zu verlegen. Das gab natürlich Räume für Erlensee und die neu formierte Wolfgänger Abwehr konnte sich bei dem erneut sehr gut aufgelegten Christopher Jaburek bedanken, als er zweimal im 1 gegen 1 die Nerven behielt und somit die vermeintliche Spielentscheidung zu Gunsten von Erlensee verhinderte. Erlensee ging nun etwas die Puste aus, rührte Beton an, schlug nur noch lange Bälle und versuchte das knappe Ergebnis zu verwalten, was bis zur 80. Spielminute funktionierte. Im Strafraum von Erlensee konnte Benny Dauster nach gutem Zuspiel nur noch mit einem Foul gestoppt werden und folgerichtig entschied Schiedsrichter Paul Fischer aus Mömbris auf Strafstoß für den SVW. Ricardo Richter ließ sich nach kurzer Spielunterbrechung nicht aus der Ruhe bringen und verwandelte den Strafstoß erneut sehr sicher zum verdienten 3:3.

Jetzt wollte die Mannschaft von Trainer Mike Busch mehr. Sie hatte in den letzten 10 Minuten nochmal zurück ins Spiel gefunden und versuchte auf die Entscheidung zu drängen. Der gut ins Spiel reingekommene Steffen Elsbett hatte in der 90. Minuten den Siegtreffer auf dem Fuß. Leider fehlte hier das nötige Glück und der sehenswerte Fallrückzieher konnte von dem Keeper pariert werden. Nach 90 Minuten sowie einer Nachspielzeit von 4 Minuten hieß es in dem Spitzenspiel leistungsgerecht 3:3 unentschieden. Benny Dauster gilt es am Ende des intensiven Spiels hervorzuheben, da er vor Spielbeginn ebenfalls krankheitsbedingt kurz vor der Absage stand, aber sich über die gesamte Spielzeit im Dienst für die Mannschaft quälte. Mit dem zweiten Unentschieden sowie einer Niederlage in Ostheim können wir auf eine sehr gute Vorrunde zurückblicken, die es nun am kommenden Wochenende mit dem Rückrundenauftakt in Bischofsheim zu unterstreichen gilt.

Es spielten: Christopher Jaburek, Felix Bär, Eike Nikisch, Marco Grizzaffi, Benjamin Dauster, Lars Jurgons, Ricardo Richter, Patrick Sauer, Thomas Maurer (60. Min.: Björn Heinzinger), Manuel Milanovski, Peter Marco Steinbach (70. Min.: Steffen Elsbett)
Bank: Robin Mazurkiewicz, Björn Heinzinger, Hassan Hassan, Steffen Elsbett

 

Unsere 1b Mannschaft war an diesem Wochenende spielfrei.

UNSERE ABTEI­LUNGEN


Unser Verein besteht aus den folgenden drei Abteilungen:

KONTAKT


KONTAKT

SV Wolfgang 1930 e.V.
In den Tannen 50
63457 Hanau


Während der Heimspiele ist das Vereinsheim "In den Tannen" erreichbar unter 06181 / 5089110.


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sv-wolfgang.de


Facebook

SENDEN SIE UNS EINE E-MAIL

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

STANDORT